Bereits in den letzten Monaten und Jahren haben einige unserer Landesverbände immer einmal wieder Trainerweiterbildungen angeboten. Ein ganzheitliches System fehlte aber bisher im CCVD.

Beim letzten Bundeshauptausschuss (BHA) Ende Januar haben wir dann gemeinsam mit unseren Landesverbänden ein Konzept erarbeitet, um die Trainerausbildung in unserem Verband voranzubringen. In den letzten Wochen haben wir nun das organisatorische und inhaltliche Konzept nach den Richtlinien des DOSB fertiggestellt. Jetzt geht es an die praktische Umsetzung und dafür benötigen wir zunächst einmal einen großen Pool an kompetenten Referenten. Die Referenten-Ausschreibung mit allen Details findet ihr hier. Schaut einfach mal rein, vielleicht ist ein Themengebiet dabei, welches ihr künftig als Trainer-Referent im CCVD vermitteln könnt.

Die Trainerausbildung bezieht sich zunächst erst einmal auf den Bereich Cheerleading. Eine Cheerdance-Version soll in den nächsten Wochen erarbeitet werden. Wir würden uns diesbezüglich über neue Mitarbeiter aus dem Cheerdance-Bereich freuen.

Im Bezug auf das Wort „Trainerausbildung“ gibt es immer wieder Anfragen in Bezug auf die Förderfähigkeit der Trainer-C-Lizenzen, da diese im deutschen Sportsystem im unmittelbaren Zusammenhang stehen. Da unser Verband noch nicht Mitglied im DOSB ist, können wir aktuell noch nicht in jedem Bundesland förderfähige Lizenzen ausstellen. Einige unserer Landesverbände haben jedoch hier inzwischen Möglichkeiten gefunden, um ihre Trainerausbildungen auch für eine Förderung anerkennen zu lassen. Bei Fragen dazu kontaktiert Ihr bitte Euren zuständigen Landesfachverband.
Dennoch ist es notwendig, Ausbildung und Förderung einmal getrennt voneinander zu betrachten. Im Mittelpunkt einer jeden Ausbildung steht die Vermittlung von Fachwissen, welches bei jeder Tätigkeit der Schlüssel zum Erfolg ist. Die Erweiterung des eigenen Wissensspektrums muss für jeden verantwortungsvollen Trainer die Hauptmotivation für die Teilnahme an einer Trainerausbildung sein. Natürlich ist es verlockend, als „Sahnehäubchen“ für die Ausbildung künftig auch noch Fördergelder beziehen zu können. Für uns als Sportverband ist es aber in erster Linie wichtig, unseren Trainern – auch unabhängig von Fördergeldern – eine fachlich fundierte Ausbildung anzubieten, denn von dieser Ausbildungsarbeit werden unsere über 13.500 Mitglieder in ihren Trainingseinheiten wieder profitieren.

Und gleich noch ein Hinweis an die Cheerleader-Teams, die noch nicht Mitglied im CCVD sind: Es gibt in Bezug auf die Anerkennung und die Verlängerung bereits bestehender Cheerleading-Trainer-C-Lizenzen viele Vorurteile, die wir sehr gern im jeweiligen Einzelfall beseitigen. Ruft uns einfach an oder schreibt eine Mail an ausbildung@ccvd.de – wir werden Eure Fragen klären und die meisten Bedenken ausräumen.