Der CCVD Fachausschuss für Leistungssport informiert:

Der Senior AllGirl- und Senior Coed-Kader hat am zweiten Januarwochenende erstmals seit Oktober wieder einen Kaderlehrgang durchgeführt.

Durch das Engagement des DOSB, die Unterstützung der CCVD Medical Staff sowie die Kooperation des Bundesstützpunktes in Alsfeld ist es unserem Leistungssport Fachausschuss gelungen, ein Konzept zu entwickeln, welches auch dem Cheerleading Bundeskader ermöglicht, wieder ins Training einzusteigen. Die offiziellen DOSB-Bundeskader aller Sportarten sind derzeit unter Auflagen trainingsberechtigt, um so in der jeweiligen Sportart den Leistungsstand im Spitzenbereich zu sichern, international auch mittelfristig keinen Wettbewerbsnachteil zu haben und damit die Förderwürdigkeit aufrechtzuerhalten.

Die Kaderathleten des CCVD Team Germany konnten selbst entscheiden, ob sie am Kaderlehrgang teilnehmen und die damit verbundenen umfassenden Hygieneauflagen auf sich nehmen. So wurden alle Lehrgangsteilnehmer von der anwesenden CCVD Medical Staff bei der Anreise auf Covid 19 getestet und mussten vorab einer Registrierung und möglichen Quarantäne-Verordnung zustimmen. Vor Ort galt ein strenges Hygienekonzept.

16 Athletinnen des Senior AllGirl Teams und 31 Athlet*innen des Senior Coed Teams nahmen an der Kadermaßnahme teil. Aufgrund der langen Trainingspause wurde der Fokus auf den Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb und die Festigung der Grundlagen in den Skillbereichen gelegt. Neben dem sportlichen Inhalten wurde auch das Gemeinschaftsgefühl über Corona-konforme Teambuildingmaßnahmen gestärkt.

Der nächste Lehrgang des Seniorbundeskaders findet im Februar – ebenfalls in Alsfeld – statt. Um den anwesenden Personenkreis so klein wie möglich zu halten, verzichten wir bis auf Weiteres auf eine Social Media Berichterstattung vor Ort.