Para Cheer im CCVD – wie geht es weiter?

Para Cheer im CCVD – wie geht es weiter?

Spätestens seit der Entsendung des inklusiven „Team Germany Para Performance Cheer“ zu den diesjährigen ICU Worlds ist das Interesse bei vielen nationalen Vereinen zum Thema ParaCheer geweckt.

In den letzten Wochen haben sich die Verantwortlichen zusammengesetzt, die letzte Saison ausgewertet und auf Grundlage der gesammelten Erfahrungen die Ziele und das Vorgehen für die nächsten Monate definiert.

Das Para Team Germany Projekt wird für die Saison 2019 erst einmal ruhen, da der Basisaufbau Priorität haben muss. Der Schwerpunkt der Arbeit wird für die neue Saison somit nicht auf der Spitzenförderung sondern auf der Implementierung von ParaCheer Aktivitäten in den Verbandsstrukturen des CCVD liegen. Für dieses Vorhaben wird nun ein Konzept erarbeitet, welches die Verbreitung von ParaCheer Teams in die Mitgliedsvereinen fördern und die mittelfristige Einführung der ParaCheer Kategorien in das nationale Wettkampfsystem des CCVD ermöglichen soll.

Ein eigens gegründetes Ressort für Inklusion wird sich intensiv mit diesen Themen auseinandersetzen. Wir freuen uns Stefani Brause (Coach Para Team Germany 2018) und Bettina Suk-Langbein als Mitarbeiter für diesen neuen Fachbereich gewonnen zu haben. Das Ressort für Inklusion steht unter der Leitung unserer Präsidentin Sabine Lorenz.

Die erste Aufgabe des neuen Fachbereichs ist zunächst die Aufklärungsarbeit.

  • Was genau ist ParaCheer?
  • Kann man „einfach so“ ein Para-Team grĂĽnden?
  • Wer darf ParaCheer trainieren? Gibt es besondere Voraussetzungen?
  • Wer darf in einem ParaCheer-Team aktiv sein?
  • Muss ich im ParaCheer andere Regeln beachten als in den anderen Cheer-/Performance Cheer Kategorien?
  • Sind Workshops bzw. Lehrgänge zum Thema ParaCheer geplant?
  • Welche Kategorien gibt es im ParaCheer?
  • Welche Altersklassen gibt es im ParaCheer?
  • Wie wird ParaCheer bewertet?

Diese Fragen zu klären und zu beantworten, wird in den kommenden Wochen zentrale Aufgabe des Ressorts für Inklusion sein.

Solltest auch Du Interesse haben, das Ressort für Inklusion als ehrenamtlicher Mitarbeiter zu unterstützen, dann freuen wir uns über eine kurze und aussagekräftige Bewerbung per Mail an para-cheer@ccvd.de

Bildquelle: www.paracheer.org