Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) und der Cheerleading und Cheerdance Verband Deutschland e.V. (CCVD) haben eine enge Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Dopingprävention vereinbart. Gerade aufgrund der sehr jungen Altersstruktur ist die Präventionsarbeit in diversen Bereichen und besonders im Thema Doping eine sehr wichtige Aufgabe des Verbandes. Mit der NADA als Partner und Kompetenzträger in diesem Gebiet sehen wir eine grosse Möglichkeit, alle Sportler, Trainer sowie Eltern für dieses Thema zu sensibilisieren.

Die Dopingprävention wird verstärkt im Ausbildungsbereich der Trainer und Aktiven aber auch auf Veranstaltungen, wie Meisterschaften des Verbandes, präsent sein.

Im Bereich Wettkampfkontrollen wird es erste Zusammenarbeiten zwischen der NADA und dem CCVD geben, da das Dopingkontrollsystem auf der Europameisterschaft am 28/ 29.06.2014 in Bonn unter der organisatorischen Führung des CCVD durchgeführt wird. Somit können wichtige Erfahrungen gesammelt werden, um das Dopingkontrollsystem auch im nationalen Wettkampfsystem in Deutschland mittelfristig einzuführen.

„Die NADA Prävention freut sich darauf, gemeinsam mit dem CCVD verschiedene Dopingpräventionsmaßnahmen, wie NADA-App und E-Learning-Plattform für jungen Athleten anzubieten. Ziel ist es, den sauberen Athleten zu unterstützen und zu schützen,“ sagte Dominic Müser, Leiter der NADA-Prävention.

Informationen zum Thema Antidoping gibt es auf der NADA-Seite www.nada.de und auf der Seite des NADA-Präventionsprogramms www.gemeinsam-gegen-doping.de